Wie kann ich Schimmel in der Wohnung verhindern?

  • Tägliches und angemessenes Lüften mit weit geöffnetem Fenster beugt Schimmel in Wohnungen vor.
  • Dauer der Belüftung von Größe und Bauart der Wohnung abhängig.
  • Statt Dauerlüften über gekippte Fenster sollten die Bewohner lieber mehrmals täglich stoßlüften, sonst geht zu viel Energie verloren.
  • Dazu sollten die Fenster jeweils fünf bis zehn Minuten lang ganz weit geöffnet werden. 
  • Um Schimmelbildung im Bad zu verhindern, sollte dieses durchgehend geheizt werden, ansonsten bleiben die Wände kalt und der kondensierte Wasserdampf setzt sich an den Wänden ab.

    Richtig lüften im Sommer
  • Richtig Lüften ist im Sommer gar nicht so einfach: Fenster auf, feuchte Luft raus, Fenster zu - Das geht aber nur bei niedrigeren Außentemperaturen. Ein kräftiger Durchzug ist dabei wichtig. In keinem Fall das Fenster bei hohen Temperaturen über den ganzen Tag hinweg gekippt lassen. Kräftiges Lüften in der kühlen Nacht und am Morgen hilft gegen hohe Luftfeuchtigkeit und damit automatisch gegen Schimmelbildung.
  • An heißen Sommertagen, ausschließlich am frühen Morgen und am späten Abend vor dem Schlafengehen für etwa 15 Minuten lüften. Tagsüber sollten Sie die Fenster geschlossen und abgedunkelt lassen. So bleibt die Raumtemperatur nachweislich niedriger, als wenn die Fenster den ganzen Tag auf Durchzug geöffnet sind.
  • Große Mengen Wasserdampf (z. B. durch Kochen, Baden oder Duschen) möglichst sofort nach draußen lüften. Geschlossene Zimmertüren verhindern, dass sich der Dampf in der Wohnung verteilt. Auch nach dem Bügeln und bei Regenwetter lüften. Wenn es nicht gerade zum Fenster hereinregnet, ist die kältere Außenluft trotzdem trockener als die warme Zimmerluft, die Luftfeuchtigkeit in den Räumen sinkt durch das Lüften.
  • Zimmer mit erhöhter Luftfeuchtigkeit müssen mindestens zweimal, besser aber dreimal täglich richtig gelüftet werden. Sie sollten Zimmer niemals in ein anderes Zimmer lüften, da Sie damit nur die Luftfeuchtigkeit verteilen. Auch die indirekte Lüftung mehrerer Zimmer über ein Fenster ist uneffektiv.
  • Fensterlose Räume müssen Sie immer über das nächstliegende Fenster lüften. Schließen Sie zusätzlich die Türen angrenzender Räume, damit die Feuchtigkeit aus dem Zimmer möglichst ohne Ablenkung ins Freie gelangt.
  • Keller niemals an warmen Tagen untertags lüften, hier können Sie die fatalen Folgen schnell an den Wänden ablesen, teilweise läuft das kondensierte Wasser an den kälteren Kellerwänden herunter.

    Mieterinformationen